Dekorieren mit Blumen

Lebendige Deko für die eigenen vier Wände

Ob im Strauß, in einem Gewächshaus oder als Print: Blumen sind ein wunderschönes Deko-Element, mit welchem du dir eine Sommerwiese oder den Dschungel direkt nach Hause holen kannst. Egal ob Hortensien, Rosen, Lilien oder Orchideen deine Lieblingsblumen sind – mit unseren Ideen gestaltest du dir dein persönliches Blumenparadies!

Wie du Schnittblumen am besten arrangierst

Ein Blumenstrauß bringt sofort mehr Lebensfreude in deine Wohnung. Arrangiere einen großen Strauß an einer prominenten Stelle oder mehrere kleine Sträuße in unterschiedlichen Ecken, wenn du es lieber lockerer magst. Ein kleiner Tipp: Schneide die Stiele sofort an, wenn du nach dem Einkaufen zu Hause bist, und stelle die Blumen ins Wasser. Warte aber etwa eine halbe Stunde, bevor du mit dem Arrangieren beginnst. Bei Blumen, die besonders großen Durst haben, kannst du auch ein Kreuz in den Stiel ritzen. So können die schönen Blumen noch mehr Wasser aufnehmen.

Schneide die Stiele zu Hause sofort an, damit sich deine Blumen länger halten

Schneide die Stiele zu Hause sofort an, damit sich deine Blumen länger halten

Wenn es dann ans Arrangement geht, kannst du dich ganz klassisch für eine Vase entscheiden. Du hast eine riesige Auswahl an Farben, Formen und Materialien und findest sicher eine, die dir gefällt. Findest du Vasen langweilig, gibt es auch viele andere Möglichkeiten. Ein alter Steinkrug eignet sich genauso wie die emaillierte Milchkanne vom Flohmarkt. Flaschen laufen den Vasen schon seit einiger Zeit den Rang ab: Entferne die Etiketten der Wein- und Wasserflaschen deiner letzten Party und nutze sie als Vasen für einzelne langstielige Blumen. Auch Schalen sind ein tolles Zuhause für deine Blumenarrangements. Besorge dir Nelken in verschiedenen Farben, fülle die Schalen mit Wasser und setze die Blumenköpfe hinein, und schon hast du deinen eigenen kleinen Teich.

Vasen sind dir zu langweilig? Mit Flaschen oder Tassen liegst du voll im Trend

Vasen sind dir zu langweilig? Mit Flaschen oder Tassen liegst du voll im Trend

Hast du schon ein Gewächshaus?

Gewächshäuser kennst du nur aus dem Garten oder von großen Plantagen? Mittlerweile gibt es auch Mini-Gewächshäuser für die Wohnung, in denen du nicht nur Küchenkräuter ziehen kannst. Die kleinen Gewächshäuser aus Metall, Holz und Glas wirken attraktiv und modern und bieten dir viele Möglichkeiten, dir deinen eigenen Mini-Garten immer wieder neu zu gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer mediterranen Landschaft? Wähle Lavendel, Rosmarin, Basilikum und Salbei und dekoriere deinen Mittelmeergarten zusätzlich mit Steinen, kleinen Treibholzstücken und Muscheln. Magst du es lieber tropisch, entscheidest du dich für Miniorchideen und Farne – die beiden wohnen besonders gerne zusammen und ergeben ein wunderbares Bild.

Mini-Gewächshäuser für die Wohnung eignen sich für Kräuter oder dekorative Blumen-Landschaften

Mini-Gewächshäuser für die Wohnung eignen sich für Kräuter oder dekorative Blumen-Landschaften

Hast du wenig Zeit, dich um deinen Garten zu kümmern und wünschst dir etwas Pflegeleichtes, kannst du auch eine Mooslandschaft gestalten. Das satte Grün macht sich ganz hervorragend in deinem Gewächshaus und bedarf keiner weiteren Sorge. Falls dein Budget knapp ist oder du ein etwas originelleres Gewächshaus bevorzugst, kannst du dir auch ganz einfach ein individuelles Häuschen bauen. Dazu nimmst du eine hübsche Tortenplatte und eine Glasglocke – in das improvisierte Gewächshaus setzt du zum Beispiel Flieder und Pfingstrosen in kleinen Wassergläsern und arrangierst einzelne kleine Blüten locker auf der Platte.

Es geht auch pflegeleichter – Moose und Kakteen ergeben schöne Landschaften

Es geht auch pflegeleichter – Moose und Kakteen ergeben schöne Landschaften

Lerne die japanische Kunst, Blumen zu arrangieren

Hast du Lust, dich weiter mit der Kunst des Blumenarrangierens zu beschäftigen und deiner Wohnung einen minimalistischen, asiatischen Touch zu verleihen, ist Ikebana genau das richtige für dich. Diese japanische Kunst diente ursprünglich dazu, die Natur in den Wohnraum zu holen und gleichzeitig die kosmische Ordnung darzustellen: Im Arrangement zeigst du dein Verhältnis zur Natur, lässt aber auch deinen Emotionen freien Lauf. Beim Ikebana wird immer mit Blumen der Saison gearbeitet und versucht, Aufbau, Rhythmik und Farbe harmonisch miteinander zu vereinen. Besonders wichtig sind die typischen drei Linien und neben den Blüten spielen auch Stiele und Blätter, Zweige und Vasen eine große Rolle.

Die japanische Blumenkunst Ikebana bedeutet wörtlich „lebende Blumen“

Die japanische Blumenkunst Ikebana bedeutet wörtlich „lebende Blumen“

Die Kunst des Ikebana ist sehr meditativ und bietet dir neben dem hübschen Endprodukt eine tolle Beschäftigung. Du kannst sogar Kurse im Ikebana belegen, wenn du diese Kunst wirklich erlernen willst! Es ist natürlich nicht notwendig, eine Wissenschaft daraus zu machen. Besorge dir einfach ein paar kleine Metalligel aus dem Fachhandel, und suche Zweige und deine Lieblingsblumen aus. Egal ob Lilien, Calla, Primeln oder Kirschblütenzweige – hier ist alles erlaubt! Arrangiere die Blumen und Zweige dann ganz nach deinem Geschmack auf den Pflanzenhaltern und setze deine Kunstwerke in tollen Vasen oder Schalen in Szene.

Gestalte deine Pflanzen in interessanten Vasen nach traditionellem Vorbild

Gestalte deine Pflanzen in interessanten Vasen nach traditionellem Vorbild

Warum Zimmerpflanzen wieder In sind

Lange Zeit galten Zimmerpflanzen als spießig und wurden eher mit staubigen Büros im Finanzamt assoziiert, als mit einem gemütlichen Zuhause. Doch spätestens im vergangenen Jahr erlebten die Zimmerpflanzen ein Revival, das sich noch lange halten wird. Ein Grund dafür ist die wohltuende Wirkung von Pflanzen: Sie verbessern das Raumklima und steigern das Wohlbefinden. Je nachdem, wie viel Platz du zur Verfügung hast, kannst du dich hier richtig austoben und deine Wohnung in einen Urwald verwandeln! Wähle hierfür Farne, verschiedene Palmen und Pfeilblatt und kombiniere die Grünpflanzen mit bunten Blumen, die das tropische Feeling noch verstärken. Die Mostera ist sehr beliebt, weil sie besonders pflegeleicht ist, aber auch der Balsamapfel fühlt sich in Wohnungen wohl, weil er keiner direkten Sonne bedarf und es gerne auch halbschattig mag.

Kombiniere Palmen und Farne mit bunten Blumen für eine optimale Atmosphäre

Kombiniere Palmen und Farne mit bunten Blumen für eine optimale Atmosphäre

Weitere Zimmerpflanzen, mit denen du deine Wohnung aufwerten kannst, sind Bogenhanf und die Flamingoblume. Gefällt dir der trendige Ethno-Look, wählst du Kakteen, Sukkulenten und Agaven und arrangierst diese in erdfarbenen Töpfen. Für Freunde des Mittelmeers empfiehlt sich ein Olivenbäumchen, das im Sommer auch auf dem Balkon für gute Laune sorgt. Egal, für welche Zimmerpflanzen du dich entscheidest, kombiniere sie immer mit Schnittblumen oder anderen Blumenarrangements, um gekonnte Farbakzente zu setzen.

Teste Farbkombinationen aus Topfpflanzen und Schnittblumen

Teste Farbkombinationen aus Topfpflanzen und Schnittblumen

Blumen am Fenster, an der Wand und auf dem Sofa

Du hast keinen grünen Daumen, möchtest aber dennoch nicht auf eine farbenfrohe Deko mit Blumen verzichten? Keine Sorge, du musst keine echten Pflanzen in der Wohnung halten, um in den Genuss von Orchidee, Rose & Co. zu kommen. Blumenprints sind schon lange im Trend und kommen immer wieder. Egal ob auf Tapeten, Vorhängen oder Kissenbezügen: Du hast eine riesige Auswahl an Farben und Motiven, die zu jedem Einrichtungsstil passen. Magst du gerne einen Vintage Landhaus-Chic, empfehlen wir dir zarte Prints mit Streublumen, rosa Rosen oder weißen Blüten. Wähle halbtransparente weiße Vorhänge mit einem Streublumenprint und setze auch auf deinem Sofa Akzente, indem du dir neue Kissenbezüge besorgst.

Dekoriere einfach und individuell mit Blumenmotiven auf Fotokissen

Dekoriere einfach und individuell mit Blumenmotiven auf Fotokissen

In unserem Shop kannst du dein Lieblingsblumenmotiv aus dem letzten Urlaub übrigens auch auf Kissen drucken lassen und deine Wohnung so noch individueller dekorieren! Ebenfalls eine schöne Idee sind Tassen mit Blumenmotiven: Such dir hübsche Bilder aus und lasse sie bei uns auf Keramiktassen drucken! Möchtest du ein tropisches Feeling kreieren, kannst du eine ganze Wand mit einer Blätter- und Blütentapete tapezieren. Damit es nicht allzu bunt und überbordend wird, entscheide dich für einen Stil und eine Farbwelt, mit der du arbeitest. Setze gezielt Akzente, denn weniger ist oftmals mehr.

Bringt Farbe in den Alltag – bunte Blumenmotive auf deinen Tassen

Bringt Farbe in den Alltag – bunte Blumenmotive auf deinen Tassen

Finde den passenden Rahmen für deine Blumen

Zu guter Letzt möchten wir dir noch eine Möglichkeit vorstellen, mit Blumen zu dekorieren: Blumenbilder fangen die Atmosphäre der Natur toll ein und lassen deine Räume gleich viel persönlicher und gemütlicher wirken. Es gibt viele tolle Kunstdrucke mit Blumenmotiven, aber du kannst natürlich auch selbst aktiv werden: Mache einen Ausflug aufs Land und begib dich auf Fotosafari. Fotografiere Magnolien, eine bunte sommerliche Wiese, Lavendelfelder oder tropische Blüten in deinem nächsten Urlaub. Du kannst auch deinen Garten in ein Fotostudio verwandeln und deine mühsam gezüchteten Rosen ablichten. Bei uns kannst du dein Foto in der gewünschten Größe auf Leinwand, Forex oder Acrylglas und Alu-Dibond bestellen und schon bald dein Wohnzimmer damit dekorieren! Das Dekorieren mit Blumen setzt deiner Fantasie so gut wie keine Grenzen, lege also gleich los und setze deine Lieblingsideen um!

« Zurück zur Dekowelt Gestalte deine Wanddeko »

Angebot bereits beendet. Weiterleitung zu neuem Angebot in 5 Sek.

meinfoto.de TV-Werbespot