meinfoto.de

Der Balkon als Wohlfühl-Oase

Schöne Ideen für jede Himmelsrichtung

Genießt du deinen Balkon an sonnigen Tagen oder heißt das nächste Urlaubsziel sogar Balkonien? Mach deinen Balkon fit für die warmen Tage – es lohnt sich! Doch Vorsicht bei der Ausstattung, denn Möbel, Pflanzen und Deko hängen von der Ausrichtung ab. Ob Nord-, Ost-, Süd- oder West-Balkon: Wir haben die besten Tipps für jeden Balkon.


Für ein entspanntes Balkon-Erlebnis brauchst du einen guten Mix aus schöner Dekoration, passender Ausstattung und einem schönen Sichtschutz. Denn wer einfach mal abschalten will, möchte sich dabei wohl eher nicht beobachtet fühlen. Am besten ist es natürlich, wenn diese Dinge nahtlos ineinander übergehen.

Deko-Tipp 1: Ein natürlicher Sichtschutz aus Pflanzen ist ein echter Hingucker und hält gleichzeitig neugierige Blicke ab.

Wenn du das alles dann noch auf die Ausrichtung deines Balkons abstimmst, machst du aus ihm eine echte Wohlfühl-Oase. Denn je nach Himmelsrichtung eignet sich dein Balkon besser oder schlechter für bestimmte Zwecke. Wir verraten dir ein paar Beispiele, wie du deinen Balkon optimal nutzen kannst.

Süd-Balkon: Die natürliche Sonnenbank

Einen Balkon mit südlicher Ausrichtung wünschen sich die meisten Sonnenanbeter, denn er bekommt die meiste Sonne ab. Hier bräunt man sich zu Hause und genießt eisgekühlte Getränke. Deshalb eignet sich ein Süd-Balkon perfekt fürs Sonnenbaden.

Must-have: Liegestuhl und Sonnenschutz

Für ausgiebiges Sonne-tanken ist ein bequemer Liegestuhl das Möbelstück der Wahl. Wer den Luxus eines Süd-Balkons hat, sollte also unbedingt von den vielen Sonnenstunden Gebrauch machen. Im Gegensatz zu Frühling und Herbst kann es im Sommer aber ganz schnell unangenehm heiß auf einem Süd-Balkon werden. Deshalb sind eine Markise oder ein Sonnenschirm unentbehrlich.

Ausstattung: Holz statt Metall

Wo die Sonne brennt, wird Metall unangenehm heiß. Besonders auf Südbalkonen sind Möbel (ganz oder teilweise) aus Metall schnell aufgeheizt und nur noch gepolstert erträglich. Stattdessen eignen sich eher Korb- und Holzmöbel, die in der prallen Sonne zwar ausbleichen können, aber dafür angenehmer sind als Metall oder Plastik. Gleiches gilt für geflieste Böden, wenn du gerne barfuß auf den Balkon gehst. Weil sich die Fliesen auch stark aufheizen, ist ein schöner Holzboden eine gute Wahl.

Deko-Tipp 2: Kissen machen Balkonmöbel gemütlicher und können auch noch individuell aussehen – zum Beispiel mit deinem eigenen Motiv als Fotokissen.

Pflanzen: Mediterran

Hast du dich schon mal darüber geärgert, dass deine Balkonpflanzen eingegangen sind? Bei einem Südbalkon könnte es daran gelegen haben, dass das Wasser zu schnell verdunstet ist. Hier helfen Wasserspeicherkästen für eine regelmäßige Bewässerung, damit auch Petunien oder Geranien gedeihen. Wegen der starken Sonneneinstrahlung eignen sich für südlich ausgerichtete Balkone vor allem mediterrane Pflanzen. Darunter sind Lavendel, Oleander oder Oliven. Außerdem möglich sind Hibiskus, Zinnien, Wandelröschen und Drillingsblumen, aber auch Dukatenblumen, Currykraut oder Portulakröschen.

Ost-Balkon: Frühstücksplatz an der Sonne

Wer einen Balkon Richtung Osten sein Eigen nennt, der genießt seinen morgendlichen Kaffee bestimmt gerne im Freien. Denn bei einem Ost-Balkon freut man sich über die ersten Sonnenstrahlen des Tages und kann diese für ein schönes Frühstück oder einen ausgiebigen Brunch auf dem Balkon nutzen.

Must-have: Frühstücksplatz mit Tisch und Stühlen

Bei einem Ost-Balkon bietet es sich an, die Ausstattung an die erste Tageshälfte anzupassen. Dann scheint die Sonne auf den Balkon und erlaubt ein ausgedehntes Frühstück oder auch nur eine gute Tasse Kaffee vor der Arbeit. Daher sind ein Tisch in ausreichender Größe und ein paar passende Stühle eine sinnvolle Investition.

Ausstattung: Farbenfrohe Deko

Da die Sonne nur halbtags direkt auf den Ost-Balkon scheint, muss man sich etwas einfallen lassen, um auch noch den Rest des Tages sonnige Stimmung zu verbreiten. Probiere es doch zum Beispiel mit buntem Geschirr oder farbiger Dekoration rund um deinen Esstisch. Blumentöpfe in Gelb- und Rottönen sorgen für eine sonnige Atmosphäre, selbst wenn die Sonne gar nicht mehr direkt auf den Balkon scheint.

Deko-Tipp 3: Das Frühstück schmeckt gleich noch besser, wenn du deine Blumentöpfe fröhlich bemalst und so zur idealen Frühstücks-Deko machst.

Pflanzen: Halbschattig

Weil dein Balkon nur in der ersten Tageshälfte direkt von der Sonne beschienen wird, solltest du das bei der Wahl der Pflanzen berücksichtigen. Für den Halbschatten eignen sich aber trotzdem noch jede Menge Pflanzen, zum Beispiel Springkräuter, Petunien, Fuchsien, Lobelien, Zierahorn oder Margeriten sowie Storchenschnabel und Buchsbaum.

West-Balkon: Die Open-Air-Lounge

Berufstätige, die erst abends nach Hause kommen, wissen ihren West-Balkon wirklich zu schätzen. Hier scheint die Sonne in der zweiten Tageshälfte auf den Balkon, und so kann man hier nach Feierabend den Tag ausklingen lassen. Wer einen guten Ausblick hat, kann sogar den Sonnenuntergang genießen. Gemütlichkeit wird hier großgeschrieben.

Must-have: Besonders bequeme Balkonmöbel

Bestens gepolsterte Balkonstühle im Lounge-Stil sorgen für ein ausgesprochen gemütliches Ambiente am Abend. Hier genießt du einen entspannten Feierabend bei Cocktail und Musik. Statt Stühlen sind auch richtige Sessel eine Überlegung wert, und weiche Kissen sind eine gute Idee. Je bequemer, desto besser. Wer sich einmal eine solche Open-Air-Lounge eingerichtet hat, will sie nicht mehr missen.

Ausstattung: Holz- oder Korbmöbel

Deine gemütlichen Balkonmöbel bieten sich in Holz- oder Korbvariante an, denn im Sommer können sich Plastik- und Metallteile von deinen Möbeln auch am Nachmittag oder Abend noch stark aufheizen. Ein Sonnenschirm darf deshalb auch nicht fehlen. Und wenn das Grillen auf deinem Balkon erlaubt ist, solltest du dir eine Ecke für einen kleinen Grill reservieren.

Deko-Tipp 4: Abends darf die Deko gerne auch ein bisschen romantischer sein – farbige Lampen oder Windlichter in schönen Gläsern sind perfekt dafür.

Pflanzen: Halbschattig

Wie beim Ost-Balkon erhalten Pflanzen auf West-Balkonen nur den halben Tag lang Sonne, weshalb auch hier Pflanzen für den Halbschatten vorzuziehen sind. Um deine Blumen auch bei abnehmendem Licht noch bestmöglich genießen zu können, eignen sich Pflanzen mit großen und hellen Blüten in Weiß oder Gelb, denn sie reflektieren das Licht besser. Auf deinem West-Balkon kannst du zum Beispiel Lilien oder Petunien verwenden. Noch schöner wird es abends mit Duftpflanzen wie Nachtviolen, Wunderblumen, Engelstrompeten, Nachtkerzen oder Ziertabak.

Nord-Balkon: Das Schattenplätzchen

Ein Balkon mit nördlicher Ausrichtung ist der schattige Rückzugsort für heiße Sommertage. Zwar kann man auf Nord-Balkonen wohl nie ein richtiges Sonnenbad nehmen, doch wer im Hochsommer sowieso nicht direkt in der Sonne liegen möchte, ist froh über ein schattiges Plätzchen an der frischen Luft. Bei der Wahl der Ausstattung ist die fehlende Sonne aber zu beachten.

Must-have: Kreative Lichtquellen

Ob Kerzen oder LED-Lampen: auf einem Nord-Balkon muss das fehlende Sonnenlicht möglichst schön ausgeglichen werden. Mit Windlichtern, Wandleuchten, Lichterketten, Öllampen, Teelichthaltern und vielen anderen (am besten kabellosen) Lichtquellen bringst du stimmungsvolle Deko auf deinen Balkon und machst ihn auch abends noch zu einem Ort der Entspannung. Je mehr Lampen, desto besser, denn in der Masse werden sie noch schöner und verwandeln deinen sonst schnell dunklen Nord-Balkon in ein Lichtermeer.

Ausstattung: Hochwertiger Kunststoff oder Metall

An deine Balkonmöbel wird ein hoher Anspruch gelegt, wenn sie nie wirklich von der Sonne getrocknet werden können. Bei Holzmöbeln besteht die Gefahr, dass sie Moos ansetzen oder anderweitig Schaden nehmen. Greife daher besser zu pflegeleichter Ausstattung aus hochwertigem Kunststoff oder Metall und dafür mit weichen Polstern und wärmenden Decken. Da du auf einem Nord-Balkon wohl keinen Sonnenschirm brauchst und auch ein Liegestuhl selten gebraucht wird, kannst du den freien Platz am besten für farbenfrohe Dekoration nutzen.

Deko-Tipp 5: Bei Platzmangel auf dem Balkon musst du nicht auf bunte Deko verzichten – für überdachte Wände eignen sich nämlich auch deine Fotos als Acryl+Alu-Bild.

Pflanzen: Schattig

Bei wenig Sonneneinstrahlung sind für Nord-Balkone vor allem Pflanzen für den Schatten die beste Wahl. Im Sommer kommen hier Lobelien, Hortensien, Begonien, oder Fuchsien als Blumen infrage. Bei ganz wenig Sonne kannst du deinen Balkon mit Farnen, Stauden, Purpurglöckchen oder Funkien gestalten.

Fazit: Gestalte individuell

Wie du siehst, hängen Ausstattung und Dekoration deines Balkons von vielen Faktoren ab. Aber wenn du dir der unterschiedlichen Stärken deines Balkons bewusst bist, kannst du dir ein richtiges Konzept für die Einrichtung überlegen. Gestalte dann ganz individuell und mach deinen Balkon zur perfekten Wohlfühl-Oase für warme Tage.

Tisch mit Blumen auf dem Balkon

Dekorativer Sichtschutz mit Balkonpflanzen

Fotokissen auf dem Stuhl auf dem Balkon

Bunte Kissen oder Fotokissen für den Balkon

Farbenfrohe Blumentöpfe

Fröhliche Dekoration mit bemalten Blumentöpfen

Farbige Lampe

Romantische Atmosphäre mit Windlichtern

Foto auf Acryl an der Balkonwand

Das i-Tüpfelchen der Deko: Das passende Foto für den Balkon

Angebot bereits beendet. Weiterleitung zu neuem Angebot in 5 Sek.

meinfoto.de TV-Werbespot
Abbrechen
Dein Foto wird hochgeladen… Einen Moment noch.
Wir bereiten alles für dich vor…
Upload fertig!
Wir leiten dich jetzt weiter…
0%
Datei zu groß
Dein Bild ist leider größer als 60MB.
Verkleinere dein Bild und versuch es nochmal.
Falscher Dateityp
Bitte lade nur folgende Formate hoch:
.jpg, .jpeg, .png, .gif
Fehler beim Upload
Leider gab es beim Upload einen Fehler. Versuch es bitte noch einmal. Sollte das Problem weiterhin auftreten, versuche dein Bild hier hochzuladen.