meinfoto.de

Die Farbtrends 2017

Es wird wieder bunt!

Die Farbexperten sind sich einig: Nachdem in den letzten Jahren vor allem weiße Wände und zurückhaltende Farbkonzepte unsere Wohnungen dominiert haben, brauchen wir 2017 wieder mehr Farbe im Leben und in unseren Wohnungen. Mit welchen Farben du dieses Jahr voll im Trend liegst, verraten wir in diesem Artikel.

Von zartem Rosé über elegantes Grau, von feurigem Rot bis hin zu beruhigendem Blau konkurrieren die verschiedensten Farben um unsere Gunst. Selbst wenn du eine zurückhaltende Farbgestaltung bevorzugst, bietet dir die umfangreiche Palette an Naturtönen wie Sand oder Haselnussbraun eine große Auswahl an Farben, mit denen du deine Wohnung gemütlicher und einladender gestalten kannst. Bevor du dich entscheidest, ein Zimmer in einer der auffälligeren Trendfarben zu streichen, solltest du erst einmal anhand von Accessoires ausprobieren, ob du wirklich mit der Farbe leben möchtest!

Ein Traum in Rosé

Rosa ist und bleibt eine Lieblingsfarbe bei Fashion- wie Interior-Designern. Obwohl die Farbe wahrscheinlich die umstrittenste der Welt ist und oft als verniedlichend, zu mädchenhaft oder kitschig empfunden wurde, taucht sie immer wieder im Rahmen verschiedener Trends und Wohnkonzepte auf. Vergangenes Jahr waren Pastellfarben bei der Wandgestaltung sehr gefragt, und so durfte auch ein pastelliges Rosé in Kombination mit Weiß oder Grau nicht fehlen. Auch der Vintage-Chic und Landhaus-Stil profitieren von den Eigenschaften des zarten Farbtons.

Zart weiblich und auch 2017 nicht wegzudenken: Rosé als Trendfarbe

Zart weiblich und auch 2017 nicht wegzudenken: Rosé als Trendfarbe

Immerhin haben die Farbexperten von Pantone einen Roséton zur Farbe des Jahres gewählt: Zusammen mit dem Farbton Serenity hat es Rose Quartz auf den ersten Platz geschafft. Der warme Rosé-Farbton erfüllt die Sehnsucht nach Wärme, Geborgenheit und Wohlbefinden. Für das Jahr 2017 hat Pantone im Fashion Color Report Spring 2017 ebenfalls einen Rosa-Ton in die Farbpalette aufgenommen: Pale Dogwood ist ein zurückhaltendes Rosé, welches Unschuld und Reinheit ausstrahlt. Um ein kräftiges Pink wiederum handelt es sich bei Pink Yarrow, das mit seiner Intensität stimuliert, gute Laune beschert und Tatendrang weckt.

Grau in Grau? Ja, bitte!

Grau gehört zu den stärksten Trends 2017, und das nicht nur, weil die Farbe alles andere als trostlos, sondern auch und vor allem deshalb, weil sie so vielseitig ist. Grau ist im Grunde eine Nichtfarbe, und genau darum ist sie auch so herrlich wandelbar. Kühl oder warm, gemütlich oder elegant, skandinavisch zurückhaltend oder romantisch und verspielt - Grau kann jede dieser Eigenschaften annehmen. Darüber hinaus passt sie zu jedem Wohnstil und in jede Wohnung. Sowohl ein modernes Loft als auch ein klassischer Altbau können mit dieser Farbe nur gewinnen.

Neutral und wandelbar – nutze Grau als Alternative für Weiß und kombiniere wie du willst

Neutral und wandelbar – nutze Grau als Alternative für Weiß und kombiniere wie du willst

Minimalistische Wohnungen mit modernen Design-Elementen profitieren von einem grauen Anstrich ebenso wie Wohnungen im Landhaus-Stil. Dabei ist Grau deutlich edler als ein reines Weiß oder ein Beigeton. Die Neutralität der Farbe bewirkt, dass sie als Basis für Akzente in Rot, Gelb, Blau und Grün fungiert. Holz und andere natürliche Materialien wirken vor grauen Wänden gleich noch natürlicher, und Chrom und Messing werden in ihrem Glanz noch verstärkt. Wichtig ist nur, dass die Farbtemperatur zum restlichen Farbkonzept passt: Je dunkler das Grau, desto wärmer ist es meist, und je heller, desto besser passt es zu kühlen Farbtönen.

Natur pur in urbanen Wohnräumen

Gerade in urbanen Ballungszentren steigt die Sehnsucht nach Natur spürbar. Eine Wohnung, die in natürlichen Farben gehalten ist, bietet den idealen Rückzugsort in überfüllten, hektischen und lauten Städten. Ebenso wie Grau sind auch Naturtöne wie ein warmes Weiß, ein dunkles Braun und Sandtöne sehr gut untereinander sowie mit anderen Farben zu kombinieren. So schaffst du unter Verwendung von mehreren Naturtönen ein Basis-Farbkonzept, das du mit bunten Akzenten auffrischen und zum Leuchten bringen kannst.

Helle Brauntöne bringen dieses Jahr ein natürliches Flair in deine Wohnung

Helle Brauntöne bringen dieses Jahr ein natürliches Flair in deine Wohnung

Naturtöne passen besonders gut zum skandinavischen und zum Landhaus-Stil, und wenn du dich für ein minimalistisches Wohnkonzept entscheidest, gilt auch bei der Farbgebung: Weniger ist mehr! Pantone greift für das Jahr 2017 verschiedene Töne auf, die von der Natur inspiriert sind. Hazelnut ist eine der Schlüsselfarben für den Frühling, passt aber auch in jeder anderen Jahreszeit gut. Es handelt sich um einen warmen Erdton, der nicht nur zu Weiß gut passt, sondern sich vielseitig kombinieren lässt.

Es wird heiß!

Die Farben des Feuers sind für 2017 ein ganz heißer Tipp. Knalliges Rot, leuchtendes Orange und intensives, dunkles Gelb verleihen deiner Wohnung im Handumdrehen mehr Wärme, über die du dich nicht nur an grauen und nasskalten Tagen freuen wirst. Die feurigen Farben wirken nicht nur wärmend, sondern auch anregend und inspirierend. Diese Farben verlangen aufgrund ihrer starken Wirkung nach einem wohlüberlegten Farbkonzept.

Von Rosenrot bis Dunkelgelb – heiße Farben sind aufmerksamkeitsstark und bilden Kontraste

Von Rosenrot bis Dunkelgelb – heiße Farben sind aufmerksamkeitsstark und bilden Kontraste

Im Schlafzimmer etwa kann ein leuchtendes Rot kontraproduktiv sein, möchtest du in diesem Raum doch eher zur Ruhe kommen. Auch im Wohnzimmer musst du nicht gleich alle Wände in Feuerfarben streichen, wenn dir das zu viel ist. Eine einzelne Wand reicht völlig aus. Selbstverständlich kannst du auch ein Sofa mit einem roten Bezug aufpeppen oder mit Kissenhüllen und Vorhängen mehr Farbe in deine Wohnung bringen. Besonders geeignet für so gewagte Farben sind Wanddekorationen, zum Beispiel dein Foto auf Leinwand.

Blau und Grün vermitteln Ruhe

Im Gegensatz zu Rot-, Orange- und Gelbtönen wirken Blau und Grün beruhigend und entspannend. Auch Pantone hat das Bedürfnis nach Entspannung und Behaglichkeit erkannt und den denimblauen Ton Niagara als wichtigste Farbe für 2017 definiert. Blau und Grün eignen sich hervorragend für das Schlafzimmer. In Kombination mit anderen Farben machen sie sich aber auch in anderen Räumen sehr gut.

Harmonisch und beruhigend – die absoluten Trendfarben 2017 sind Grüntöne

Harmonisch und beruhigend – die absoluten Trendfarben 2017 sind Grüntöne

Zahlreiche Nuancen wie ein pastelliges Hellblau, ein intensives Petrol oder ein dunkles Grün bieten dir die Möglichkeit, die Farben ganz nach deinem Geschmack einzusetzen und den passenden Ton für dein übriges Wohn- und Farbkonzept zu wählen. Petrol etwa sieht in Kombination mit bestimmten Rottönen sehr edel aus, während warme Grüntöne wie etwa die Pantone-Farben Kale und Greenery gut zu anderen Naturtönen passen und an dichte Wälder erinnern. Leuchtende Blautöne ergeben in Kombination mit Weiß einen leichten, mediterranen Stil.

Pflaume ist Trumpf

Die Farbexperten von Benjamin Moore schicken eine weitere Farbe ins Rennen: Die Interior-Profis setzen auf einen dunklen und matten Pflaumenton. Shadow 2117-30 wirkt edel und geheimnisvoll und soll gezielt im Kontrast zu dem in den letzten Jahren vorherrschenden zurückhaltenden skandinavischen Stil mit weißen Wänden stehen.

Dunkles Violett passt hervorragend zu den neutralen Trendfarben der vergangenen Jahre

Dunkles Violett passt hervorragend zu den neutralen Trendfarben der vergangenen Jahre

Wer also das Bedürfnis nach mehr Farbe in der Wohnung verspürt und es dennoch nicht grell mag, ist mit dem dunklen Amethyst-Violett gut beraten und beweist dennoch Mut. Damit es nicht zu bunt wird, kannst du die Farbe mit neutralen Grau-, Weiß- und Beigetönen kombinieren. Auch eine Ton-in-Ton-Farbgestaltung ist eine gute Idee: Flieder und Lavendel, Purpur und Mauve ergeben ein schönes Farbspiel, welches du mit Accessoires in Gold oder Messing besonders luxuriös gestalten kannst.

« Zurück zur Dekowelt Mein Foto auf Leinwand »

Angebot bereits beendet. Weiterleitung zu neuem Angebot in 5 Sek.

meinfoto.de TV-Werbespot
Abbrechen
Dein Foto wird hochgeladen… Einen Moment noch.
Wir bereiten alles für dich vor…
Upload fertig!
Wir leiten dich jetzt weiter…
0%
Datei zu groß
Dein Bild ist leider größer als 60MB.
Verkleinere dein Bild und versuch es nochmal.
Falscher Dateityp
Bitte lade nur folgende Formate hoch:
.jpg, .jpeg, .png, .gif
Fehler beim Upload
Leider gab es beim Upload einen Fehler. Versuch es bitte noch einmal. Sollte das Problem weiterhin auftreten, versuche dein Bild hier hochzuladen.